Prichsenstadt
Sie befinden sich hier: StartseiteStadtverwaltungHeiraten

Heiraten in Prichsenstadt

Prichsenstadt hat in den vergangenen Jahren, gerade als Eheschließungsort stark an Bedeutung gewonnen. Tolle Angebote der ansässigen Gastrobetriebe, sowie der wunderschöne Altstadtcharakter locken viele Heiratswillige nach Prichsenstadt. 

 
Und da stellt sich oft die Frage, warum nicht auch standesamtlich hier heiraten?
 

 
Gerne kommen wir dieser Bitte nach, und ermöglichen seit Jahren - Eheschließungen von Montag bis Freitag zu den Dienstzeiten. Trauungen an Samstagen und außerhalb der Dienstzeiten auf Einzelanfrage möglich.
 
Auch wenn unsere Räumlichkeiten nur für ca. 25 bis max. 50 Personen ausgelegt sind, wird dieses Angebot zur vollsten Zufriedenheit gerne Angenommen.
 
Wir freuen uns über jede Anfrage und nehmen uns gerne die gebührende Zeit Eheschließung in Prichsenstadt entsprechende den Vorgaben der Verlobten umzusetzen.
 
 
 
Haben wir auch Ihr Interesse geweckt, einen der wichtigsten Tage im Leben in Prichsenstadt verbringen zu wollen, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns bereits jetzt schon hierüber....
 
 
Um Ihnen einen kleinen Einblick in den Ablauf und über anfallende Kosten geben zu können, erhalten Sie nachfolgende Informationen. Die Anmeldung der Eheschließung hat grundsätzlich bei dem Standesamt der Wohnsitzgemeinde zu erfolgen. Hierzu ist ein entsprechender Termin zu vereinbaren und die nachfolgenden Unterlagen vorzulegen.
 
   
 
a.) 

Originale Geburtsurkunde „beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister“ (max. 6 Monate alt)

Diese wird am Standesamt der Geburt ausgestellt und kann auch per Telefon angefordert werden 

Kosten 10,00 €
   
 
b.)  

Aufenthaltsbescheinigung (Ledigkeitsbescheinigung)

Diese wird von der Meldebehörde (tatsächlicher Wohnsitz) ausgestellt

Kosten 5,00 €

   
  c.) Gültiger Personalausweis bzw. Reisepass    
 
d.)

Sofern Sie oder Ihre Lebenspartner schon einmal verheiratet waren

Beglaubigte Abschrift aus dem Heiratsregister (Eintrag der Scheidung erforderlich)

   
 
e.) 
Sofern Kinder unter 18 Jahren existieren
Geburtsurkunden (jeweils aktuell) sowie ggf. Sorgerechterklärungen
   
         

Kosten für die Eheschließung beim Standesamt Prichsenstadt sind grundsätzlich nachfolgende:

   
   
  • Eheschließung bei Anmeldung am Wohnsitzstandesamt
40,00 Euro  
 
   
  • Eheschließung bei Anmeldung der Eheschließung am Standesamt Prichsenstadt
0,00 Euro    
 
 
  • Trauung außerhalb der Dienstzeiten
100,00 Euro Aufpreis
 
 
 
 
  • Eheurkunde
10,00 Euro
 
 
Kosten für die Anmeldung an Ihrem Wohnsitzstandesamt betragen zusätzlich 50,00 €. Bei der Anmeldung zur Eheschließung mit Ausländerbeteiligung fallen höhere Gebühren an. Hierzu wenden Sie sich bitte an Ihr Wohnsitzstandesamt.
   

 


 

Selbstverständlich stehen wir Ihnen zur Abwicklung und für Fragen rund um das Thema "Eheschließung" gerne zur Seite. Den Kontakt per EMail können Sie gerne bereits hier herstellen. 

 

 

 

Eheschließung mit Auslandsbeteiligung?

 

Für Eheschließende die nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen bzw. nicht in Deutschland geboren sind gelten grundsätzlich die gleichen Vordrucke bzw. Urkunden. Diese sind jedoch im Original mit Bestätigung der Echtheit (Apostille bzw. Legalisation) des Heimatstaates, sowie Übersetzung in Deutsche (von einem eidesstaatlichen Übersetzer) vorzulegen.

Für ausländische Mitbürger ist wohlmöglicher eines weiteren Verfahrens erforderlich, da nicht von allen Ländern das erforderliche Ehefähigkeitszeugnis ausgestellt wird. Soweit das der Fall ist, bedarf es für diese Person ein Befreiungsverfahren vor dem Oberlandesgericht „OLG“ Bamberg.

Hierzu sind die o. g. Unterlagen beim Standesamt vorzulegen. Wir schicken die Unterlagen inkl. des schriftlichen Antrags und allen weitern Unterlagen an das OLG. Soweit die Unterlagen zurück sind, kann erst eine abschließende Prüfung erfolgen. Weitere Informationen erhalten Sie hier. www.justiz.bayern.de/gericht/olg/ba/zustand/verfahren/vf_Ehefaehigkeitszeugnis.php Dieser Link leitet sie weiter auf die Internetseite des Oberlandesgerichts Bamberg.